North York Moors

Die 40km am Morgen fahren wir hauptsächlich auf der alten Eisenbahnstrasse. Wir geniessen die flachen Kieswege. In Stockton-on-Tees essen wir wieder einmal ein Hühnchen und decken uns mit genügend Nahrungsmitteln ein. Hier sehen wir viele alte und heruntergekommene Industrie- und Wohnquartiere. Auch als wir durch Middlesbrough fahren ändert sich das Bild nicht. Wir folgen weiterhin der Route 1 und merken erst nach etwa 5km, dass die Nordseeroute eigentlich ausnahmsweise der Route 52 entlang geht. Damit wir den Weg durch den Nationalpark nicht verpassen, fahren wir auf einer verkehrsreichen Hauptstrasse direkt nach Great Ayton, wo wir wieder auf unserer Nordseeroute sind.

Es folgen nun kleinere Steigungen bis auf das Plateau, wo unser Weg darüber führt. Unser Zelt schlagen wir kurz vor der „Passhöhe“ in einem Wald im Nationalpark North York Moors auf. Zum Znacht gibt es einen feinen Tomaten-Mozzarella-Basilikum-Salat, Kefen-Pepperoni-Pilz-Zwiebel-Rahm-Gingerbier-Pasta und zum Dessert frische Kokosnuss und Schokolade.

17.6.11 – 78km, 5:50h, ^ 574m, 15-23*C, S