Fish and Chips

Zum Frühstück kochen wir ein leckeres Porridge mit Apfel- und Aprikosenstückchen. Wir verabschieden uns von unserem Nordsee-Steinturm und radeln nach einem 10-Minuten-steil-bergauf-schieben meistens der Küste entlang bis nach Arbroath. Obwohl auf heute Regen gemeldet wurde, haben wir einen schönen, meist sonnigen Tag mit frischem Ostwind.

In Arbroath findem wir ein kleines Restaurant welches uns leckere Fish and Chips, sowie einen Steak-Pie mit Chips (bei uns würde es Blätterteiggebäck mit Siedfleischstück an dunkler Sauce heissen). Die Küche hat wirklich sehr gute Arbeit geleistet! Zum Dessert bestellen wir einen Applepie an Vanilliesauce (leider beides aus dem Pack und zu süss), sowie home-made Pancake mit Icecream, Cream und Maplesirup (auch sehr süss, aber lecker!!). Mit vollem Bauch gehen wir in den nächsten Supermarkt und kaufen Gemüse und Früchte für den Znacht ein. Alles andere haben wir noch.

Nach dem ausgiebigen Lunch kochen wir uns am Abend auf dem (teuren!) Camping von Monifieth eine Spargel-Pepperoni-Nudelsuppe. Bettina füllt wieder einmal eine Waschmaschine und möchte die saubere Wäsche im Freien trocknen lassen. Doch leider beginnt es zu regnen, sodass auch noch der Tumbler in Betrieb genommen werden muss. Währenddessen macht Andreas einen gründlichen Veloservice: Reinigung und Ölung der Kette, Reinigung der Ritzel und Überprüfung der Bremsen. Natürlich muss beim Velo von Bettina nur letzteres gemacht werden, da der Gates Carbondrive nicht gewartet werden muss.

8.6.11 – 71km, 4:30h, ^ 440m, 16*C, E