Im Eilzug an den Badesee bei Neukirchen

Unser heutiges Ziel ist der Badesee in Feldkirchen. Da wir zum ersten Mal nicht gegen den Wind fahren, kommen wir sehr schnell voran. Der Radweg führt wie meistens top ausgebaut und ohne Verkehr über den Donaudamm. Hier macht das Radfahren richtig Freude. An der Sonne, mit kühlendem Wind, einer herrlichen Aussicht mitten in der Natur […]

Durch die Wachau und Niebelungengau

Der heutige Tag steht im Zeichen mehrerer Premieren. Erstens fuhren wir auf der Donauroute noch nie durch ein so abwechslungsreiches und landschaftlich sehenswertes Gebiet. Die Wachau, bekannt für ihre Marillen und Weine, ist wunderschön an der Donau gelegen. Immerwieder fahren wir durch Obstplantagen (Marillen, Äpfel, Birnen, Pfirsiche) und Rebberge. Wir sehen auch viele Burgen, Schlösser […]

Rebberge und Marillenknödel in Krems

Unseren ersten Halt machen wir in Tulln, wo wir eine Bäckerei „plündern“. Tulln ist bekannt für seine Gärten (20 Hektaren). Wir sehen jedoch nur die ankommenden Besucher auf den Parkplätzen davor. Am Mittag kehren wir in einer Radlerbeisl ein. Nach unserer Bestellung setzt sich eine Familie aus Meistersrüte AI mit drei Kindern zu uns. Die […]

Kaiserstadt Wien

Nach einem ausgiebigen Frühstück verlassen wir um 10.00 Uhr das Hotel. Trotz Gegenwind kommen wir recht zügig voran, im Schnitt fahren wir 18km/h, denn die Strassen sind entweder sehr gut asphaltiert oder bestehen aus einwandfreiem Sandschotter. Ohne die Landkarte zu studieren, fahren wir, die Natur geniessend, auf dem Donau-Radweg an blumig-süsslich duftenden Wiesen vorbei nach […]

Mit Liebesgrüssen von der Nordsee nach Bratislava

In den Sattel schwingen wir uns um acht Uhr. Nach den Kiesstrapazen von gestern wählen wir eine Route über das slowakische Hinterland. Wie schon in den vorherigen Tagen sehen wir viele Weizen-, Mais-, Raps-, und Sonnenblumenfelder. Bis zum frühen Zmittag in Gabčíkovo kommen wir gut voran. Danach fahren wir eine Endlosstrasse am Donaudeich entlang Richtung […]

An der slowakischen Donau

Die Strassen in Ungarn sind meist in einem bemittleidenswerten Zustand. Dem entsprechend werden unsere Tourenvelos von Simpel auf ihre Schütteltauglichkeit geprüft. Wenn die Strassen einige Kilometer neu aussehen, steht meistens ein Infoschild der EU daneben. Um ca. 13.00 Uhr pausieren wir auf dem grossen, hübsch gepflegten Pflastersteinplatz der Gemeinde Komaron. Der mit Blumenbeeten, Springbrunnen und […]

Erster Tag auf dem Donauradweg

Während unserem ersten Velotag sehen und spüren wir die Folgen des Donauhochwassers. Viele Radwege liegen unter dem Wasserhöchststand, was an den Schlamm- und Schwemmrückständen an Bäumen, Zäunen oder Häusern zu erkennen ist. Viele Wiesen sind mit getrocknetem Schlamm überzogen und in den Uferregionen stehen immer noch Sträucher und Bäume unter Wasser. In Budapest ist uns […]

Budapest

Am Samstag Nachmittag starten wir von St. Gallen aus auf meist bekannten Wegen in Richtung Grabs. Via den Eichberg radeln wir die 54km ins Rheintal. Eine wunderbare landschaftliche Entdeckung machen wir nach dem Kobelwald in Richtung Hirschensprung. Der Citynightline bringt uns, wie gewohnt, unkompliziert und schnell in neue Länder. Am Sonntag Morgen erreichen wir die […]

Der Donau entlang von Budapest bis nach St. Gallen

Von Budapest bis nach St. Gallen. Das ist unser nächstes Ziel! Am 7. Juli fahren wir mit dem CityNightLine von Buchs direkt nach Budapest. Dort werden wir bei Marc und Zsofie unser Hochzeitsgeschenk einlösen und ein paar Tage die Stadt geniessen. Danach geht es mit dem Fahrrad der Donau nach zurück in Richtung Schweiz. Alles […]