Walhalla, Regensburg und der Donaudurchruch

Müsli mit Milch aus dem Kühlschrank und frische Himbeeren zum Frühstück ist heute eine Premiere auf unserer Tour. Wegen den hohen Temperaturen haben wir bisher auf das Einkaufen von Milch verzichtet. Nachdem wir uns von der Familie Rauscher verabschiedet haben, führt unser Weg weiter der Donau entlang in Richtung Regensburg. Die Sonnencreme kommt schon vor 9 Uhr morgens zum ersten Einsatz.

Vor Donaustauf erklimmen wir die 420 Treppenstufen zur Walhalla. Diese Ehrenhalle, nach antikem Vorbild unter der Herrschaft von König Ludwig I. in den Jahren 1830 – 1842 errichtet, beherbergt über 160 Marmorbüsten von “rühmlich ausgezeichneten Teutschen”. Unser nächster (und längerer) Halt ist in der Stadt Regensburg. Ihr Ursprung reicht schon über 2000 Jahre zurück und die Altstadt ist heute ein UNESCO Weltkulturerbe. Es gibt vieles zu sehen: Der Dom, das Schloss der Thurn und Taxis, das Haus von Johannes Kepler, zahlreiche Plätze und verwinkelte Gässchen. Uns gefällt es hier!

Von Regensburg aus radeln wir, mit einem abkühlenden Badestopp in der Donau zur Abkühlung, nach Kehlheim. Von dort bringt uns ein Schiff durch den Donaudurchbruch. Es ist ein fantastisches Erlebnis durch die ausgefressene Felsenschlucht hindurch zu fahren. Das Schiff setzt uns beim ältesten Kloster Bayerns Weltenburg ab. Dort hüpfen wir nochmals ins kühlende Nass und radeln anschliessend abseits der Donau durchs Hinterland zwischen Staubing und Bad Gögging. Eine bezaubernde Felder- und Waldlandschaft zieht sich hier über die leichten Hügel hinweg. Wir fahren durch Hopfen- und Weizenfelder, welche wahrscheinlich für die Klosterbrauerei Weltenburg bestimmt sind. Andreas musste auf dem Schiff das dunkle Bier aus der ältesten Klosterbrauerei Deutschlands (1050) kosten. Kommentar: kräftig und erfrischend!

Vor Neustadt zelten wir auf dem wohl modernsten Camping, den wir je gesehen haben. Topmoderne Sanitäranlagen (eine Dusche hat mind. 6m2), schöner Platz und das Beste ist der Kräutergarten! Darin bedienen wir uns tüchtig für unsere Zucchettipasta

19.7.13 – 92km, 4:50h, 24 – 36*C, leichter NE-Wind

20130720-105553.jpg

20130720-105611.jpg

20130720-105636.jpg

20130720-105651.jpg