Sarahs Einladung

Am Morgen verabschieden wir uns von Florian und Sarah und radeln in der angenehmen Morgenfrische gegen Westen. In Winddorf essen wir vor einer Bäckerei leckere Süssgebäcke.

Bis Deggendorf kommen wir gut voran und decken uns hier mit Lebensmitteln ein. Nach einigen Kilometern ausserhalb der Stadt flüchten wir vor der immer erdrückenderen Hitze in den Schatten eines Baumes zwischen dem Donaudamm und einem Maisfeld. Dort essen wir ein wenig und ruhen uns aus. In dieser Hitze haben wir kaum Appetit.

Die starke Sonne lässt uns auch in Bogen einen Stopp machen. In einer Eisdiele erfrischen wir uns und warten auf kühlere Zeiten… Trotzdem geniessen wir das Velofahren und freuen uns immer wieder Neues zu entdecken. So auch das schöne Zentrum von Straubing. Hier findet, nach München, das zweitgrösste Bierfest von Bayern statt (also erst im August, aber sie beginnen schon jetzt mit dem Aufbau der grossen Festzeltstadt).

Die Einladung von Sarah, bei ihr zu Hause zu nächtigen, nehmen wir gerne an. Sie ist zwar auf Reisen und ihre Eltern wissen noch nichts von unserem “Überfall”, aber wir versuchens einfach… :-) Nach 108 Kilometern in den Beinen erreichen wir unser Ziel. Wir werden von ihrem Opa herzlich begrüsst und er freut sich über die persönlichen Grüsse seiner Enkelin. Auch von Renate und Peter, welche kurz darauf von der Arbeit nach Hause kommen, werden wir mit Freude willkommen geheissen. Duschen, auf dem Gartensitzplatz Znacht essen, plaudern bei einem Glas Wein und anschliessend wieder einmal in einem Bett schlafen. So sieht unser Abend heute aus. Wir geniessen ihn in vollen Zügen!

@Renate und Peter: Vielen vielen Dank für eure wunderbare Gastfreundschaft! Es hat uns riesig gefreut euch kennenzulernen! Wir hoffen, uns eines Tages in St.Gallen revanchieren zu können ;-)

18.7.13 – 108km, 5:25h, 24 – 36*C, Ost bis Nordwind wechselnd

20130718-230740.jpg