Pousser les vélos 10km sur la piste de ski de fond!

Die erste Nacht im Zelt, ohne grosse Anstrengung am Tag davor, ist standesgemäss nicht mit viel Schlaf gesegnet. Trotzdem radeln wir bei schönstem Sonnenschein entlang des Genfersees bis nach Nyon. Dann geht es leicht bergauf über schöne Hügelzüge den Jurabergen entgegen.

Die Landschaft hier ist wirklich bezaubernd. Weite Hügelzüge, immer wieder mit der Aussicht auf den Lac Léman und das Mont-Blanc-Massiv wechseln sich mit eher niedrigen Wäldern ab. Immer wieder durchfahren wir herrlich duftende Abschnitte, seien es Wald-/ Harz-/ Holzdüfte oder Strassennahe Blumen und Büsche.

12km vor dem Col du Marchairuz tauchen die ersten Schneefelder am Strassenrand auf. Als immer öfter auch auf der Strasse Schnee liegt, denken wir uns, dass wir im schlimmsten Fall “nur” 10km unsere Räder schieben. Nun ja, dieser Gedanke wird wahr. Ab ca. 10 km vor dem Pass befinden sich neben den Velowegweisern auch ab und zu Langlaufwegweiser. Unsere Strasse ist weiss präpariert und die Überresten der Loipen sind noch erkennbar.

Dieser Spass kostet uns knappe 3h zu Fuss durch den Schnee stapfend und schiebend, anstatt 45min locker auf dem Rad. Was zu Beginn noch einen gewissen Spassfaktor hatte, wird bald zur Geduldsprobe. Sonne haben wir aber sicherlich genug bekommen. Während dem ganzen Tag bewegt sich das Thermometer meistens um die 20 Grad.

Erschöpft erreichen wir die schneefreie Passstrasse und geniessen die rasante Abfahrt ins Vallée de Joux. In Le Brassus halten wir für einen kurzen Einkauf, bevor wir weiterradeln zum Camping leicht oberhalb des Sees. Die Dusche und das anschliessende Nachtessen (Salat, Kartoffelstock, Pilz-Gemüse-Sauce) geniessen wir nach diesem sehr strengen, ersten Velotag.

Da der Camping noch fast unbewohnt ist, erlauben wir uns im Aufenthaltshäuschen zu übernachten. Das Geld für die Übernachtung dürfen wir, nach einem kurzen Telefon, ganz unkompliziert in den Briefkasten stecken. Um neun Uhr richten wir unser Nachtlager ein und fallen müde und zufrieden auf unsere Mätteli.

10.4.14 – 56km (davon 10km zu Fuss durch den Schnee), 6h, ^ 1181m, 10-20*C

20140410-210107.jpg

20140410-210129.jpg

20140410-210156.jpg

20140410-210216.jpg

20140410-210240.jpg