Chez les Percevals à Yverdon-les-Bains

Heute geniessen wir einen ruhigen Velotag, welcher uns über leicht abfallende Hügelzüge nach Yverdon führt.

Am Morgen fahren wir dem Lac de Joux entlang bis nach le Pont, wo wir in einem Restaurant eine heisse, hausgemachte Schokolade trinken. Da wir es heute nicht so streng haben werden, beginnen wir schon jetzt mit “gemütlich in den Tag leben”. Der Weg nach Vallorbe ist schön abseits gelegen und führt uns über Jurahochtäler, sowie durch einen langen Wald (und das alles Auto frei). Auch nachher rollen wir immer wieder leichte Hügelzüge hinunter und kommen dem Lac du Neuchâtel immer näher.

Eine lange Mittagspause machen wir ca. 15km vor Yverdon auf einem tollen Waldrastplatz. Nach diesem Wald radeln wir meist durch blühende Felder (viel Raps wird hier angebaut). Auf dem letzten Hügel vor der Stadt liegen wir auf Liegestühlen an einem Feldrand und sünnelen nochmals. In der schönen Altstadt spazieren wir eine Runde bevor wir in einer Gelateria ein Glace essen. Danach gehts zu den Percevals (die Au-Pair-Familie, bei welcher Bettina im 2008 war).

Bei einer feinen Lasagne und gemütlichen Gesprächen belächeln wir das erste sommerliche Gewitter am Abend “unter Dach”. Die Übernachtung in Betten ist ebenfalls sehr erholsam und warm. ;-)

@Hélène, Gregoire, Roman, Théo et Zoé: Vôtre hospitalité est chaque fois formidable et nous aimons bien rendre visite chez vous. Merci beaucoup pour tout et nous espérons que nous pouvouns vous inviter une fois à Saint Gall! Bisoux!

11.4.14 – 52km, 3:25h, ^520m, 6-22*C

20140412-170735.jpg

20140412-170756.jpg

20140412-170834.jpg