Der brutale PLA GUILLEM

plaguillem-001

5. Tag – 1. Juli 2010, oberhalb Can-Pitot – Vernez-les-Bains, 35 km, 5 h (die Velo-Trage-Zeit misst der Kilometerzähler nicht!)

Um 7 Uhr beginnen wir mit dem 1200 Höhenmeter-Aufstieg. Die ersten 600 Höhenmeter fahren wir auf einer sehr holprigen Schotterstrasse. Auf den folgenden 600 Höhenmetern stossen und tragen wir unsere 40kg-Drahtesel auf alpinen Wanderwegen (nicht empfehlenswert!). Wir wünschen uns, dass unsere Velos leichter wären. Die Kräfte schwinden, wir denken ans Umkehren. Unser Motto: Kopf abschalten und zu zweit je ein Velo tragen… Vom Umkehren hält uns nur die Tatsache ab, dass wir hier jederzeit Notcampieren könnten. Wir haben das Zelt und genügend Proviant dabei.

Kurz vor der Passhöhe treffen wir Andreas, welcher von der anderen Talseite her hochgewandert ist. Es ist neblig, wolkig und ein kalter Wind bläst. Die Abfahrt ist SEHR holprig, ein echter Härtetest für unsere simpel frischluft tour Velos. Doch sie bestehen alle mit Bravour! Nachdem wir den “Non-Stop-Down-Schüttelbecher” verlassen, erreichen wir Vernet-les-Bains. Dort werden wir auf einem super Camping zu einem günstigen Preis herzlich aufgenommen. Nach den Strapazen belohnen wir uns mit einem “fleischigen Grillfest”, anschliessend gehen wir noch ins nahe Städtchen auf ein bière et glace. TODMÜDE.